Zeit für Solidarität mit der jüngeren Generation!

Da nunmehr neue Entscheidungen über die Verlängerung des Lockdowns anstehen, haben wir ein Schreiben an die Kultusministerkonferenz aufgesetzt, dass auch an die BildungsministerInnen und -SenatorInnen der Länder gesandt werden kann. Es ist uns wichtig, dass Kinder und Jugendliche nicht länger unter Vereinsamung, Bewegungsmangel, überlangen und nicht begründeten Quarantänemaßnahmen sowie auch Ausgrenzung und Mobbing leiden. Kinder und Jugendliche sollen schnell wieder zusammen lernen und Sport, Musik- und Freizeitangebote wahrnehmen können. Realistischerweise sind die Bildungsziele für dieses Schuljahr anzupassen. Familien sollten außerhalb der Ferienzeiten die Möglichkeit haben, einen Winterurlaub nachzuholen. Das Papier wird mitgetragen von vielen Einzelpersonen sowie der Organisation Eltern für Aufklärung und Freiheit. 

Link zum Papier “Zeit für Solidarität”

Bitte gerne herunterladen und selbst verschicken an die BildungsministerInnen Eurer Länder oder auch an andere Stellen. Die Kultusministerkonferenz hat interessanterweise keine E-Mail-Adresse.

Fragen an: post [at] lernen-aus-corona.de